Was ist der Unterschied zwischen Waffenschein und Waffenbesitzkarte?

Hauptkategorie: ROOT

Ein Waffenschein berechtigt den Inhaber eine scharfe Waffe "zu führen"! Das heist ein Waffenscheininhaber darf z. B. mit einer geladenen Waffe im Holster spazieren gehen, im Auto rumfahren oder Einkaufen gehen! Waffenscheine werden allerdings nur für "besonders gefährdete Personen" ausgestellt. Dies muss man der Behörde nachweisen - was zu 99,99% nicht gelingen wird! Heutzutage bekommen selbst Juweliere keinen Waffenschein mehr...  Hohe Politiker dagegen schon eher ;-)

Eine Waffenbesitzkarte ist das, was wir Sportschützen haben! Sie berechtigt uns eine Waffe und die dafür bestimmte Muntition zu kaufen und die Waffe "zum vom Bedürfniss umfassten Zweck" zu nutzen. Dieser "vom Bedürfniss umfasste Zwecke" ist bei uns das Sportschießen! Eine Nebentätigkeit als Türsteher zählt nicht dazu - das würde granatenhaften Ärger geben!
Sportschützen dürfen Waffen nur in einem verschlossen Behältnis, ungeladen und von der Munition getrennt transportieren (genaugenommen ist dieser Transport eine erlaubnisfreie Sonderform des "Führens" einer Waffe). Und dieses auch nur zu dem "vom Bedürfniss umfassten Zweck" - also zum Schützenverein, zu Wettkämpfen oder zum Büchsenmacher...